PUPARIUM-Grundlage: Erlebniswissenschaft

Wir überlassen nichts dem Zufall

Weil wir auf sicherem wissenschaftlichen Boden stehen. Dieser wird bereitet von der Erlebniswissenschaft. Ein interdisziplinäres Fach an der Schnittstelle von Biologie, Neurobiologie, Psychologie und Kunst. Es wurzelt in mehr als 30 Jahren praktischer Erfahrung mit internationalen Erlebnisprojekten und Einrichtungen und liefert die fachliche Grundlage für das PUPARIUM.

Eine zentrale Erkenntnis daraus 

Menschliches Verhalten unterliegt 5 Faktoren, die sich gegenseitig beeinflussen:

  • Emotionales Erleben
  • Imaginatives Erleben
  • Physisches Erleben
  • Kommunikatives Erleben
  • Rationales Erleben.

Im täglichen Erleben tritt meist ein Faktor in den Vordergrund. Zugleich sind aber alle anderen Faktoren ebenfalls präsent. Das Fühlen ist im wachen Leben nie abgeschaltet. Ebenso das Wahrnehmen alias physisches Erleben sowie das Kommunizieren. Auch mentale Bilder und Gedanken kreisen fortwährend im Kopf und üben ihre Wirkung auf die anderen Partner im Erleben und damit aufs Verhalten aus.

Soll Transformation gelingen, braucht es folglich ein selbstbestimmtes, systemisches Erleben, unter Einbeziehung aller Faktoren.

Das PUPARIUM trägt dieser erlebniswissenschaftlichen Forderung auf allen Ebenen Rechnung:

  • in seiner Ausstattung und seinem Bühnenbild
  • seinen zielgruppenspezifischen Angeboten und Choreographien.
  • seiner personellen Begleitung des Geschehens nach Hebammenart.

Mehr dazu unter Methode.

Erlebniswissenschaft erläutert im Besonderen:

  • Wie das menschliche Erleben funktioniert.
  • Wie transformatives Erleben Wandel bewirkt.
  • Welche fundamentale Rolle dabei das emotionale Erleben spielt und wie man dieses für die Sache nutzen muß und kann.
  • Wie man die Kräfte im Erleben handhabt, damit die Menschen, von ihrer Neugier befeuert, selbstbewusst und konsequent eine Tür in ihre Zukunft öffnen.

Mehr darüber unter www.erlebniswissenschaft.com .

Literaturquellen:

Buchcover: Titel: Erlebniswissenschaft. Über die Kunst, Menschen zu begeistern. Autor: Gerhard Frank

Frank, Gerhard (2011). Erlebniswissenschaft. Über die Kunst Menschen zu begeistern. LIT: Berlin, London, Münster, Wien.

Buchcover: The Experience Science. A New Discipline on the Rise. Autor: Gerhard Frank

Frank, Gerhard (2012). The Experience Science. A New Discipline on the Rise. LIT: Berlin, London, Münster, Wien.

Buchcover. Titel: Zukunft schaffen. Vom guten Erleben als Werkzeug des Wandels. Autor: Gerhard Frank

Frank, Gerhard (2018). Zukunft schaffen. Vom guten Erleben als Werkzeug des Wandels. oekom Verlag: München.